Beratung

Für das Spektrum unserer beratenden Unterstützungsleistungen folgen wir in allen Teildisziplinen konsequent einem fakten- und informationsbasierten Beratungsansatz.

 

Beratungslösungen von ELBE19 werden unternehmensindividuell und situationsspezifisch erstellt.

Zu den Kerngebieten unserer Beratungsexpertise zählen wir in erster Linie:

 

·         QUALITÄTSMANAGEMENT

·         MARKENMANAGEMENT

·         VERTRIEBSEXZELLENZ

·         B2B KOMMUNIKATIONSBERATUNG

·         RIA - RESEARCH INTO ACTION

·         MARKETING + BUSINESS INTELLIGENCE


Qualitätsmanagement

Ein systematisches Qualitätsmanagement dient der Erfüllung der Unternehmensziele im Hinblick auf die definierte Qualität und damit der Unterstützung der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens und auch der Einhaltung aufsichtsrechtlicher Anforderungen.

Im Fokus stehen dabei reproduzierbare und messbare Prozess-, Produkt-, Beratungs- und Servicequalität.

Ferner erfordert das systematische Qualitäts-Management unseres Erachtens auch kennzahlengestützte Managementinformationen, welche Auskunft über den Erfüllungsgrad der definierten Qualitätsziele gibt. Abweichungen vom angestrebten Qualitätsstandard sind dabei die Grundlage für die Definition und Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen.

 

Das Qualitätsmanagement muss gemeinsam mit allen Beteiligten im Unternehmen genau jene Qualitätsanforderungen  definieren, die die Kunden und andere Anspruchsgruppen erwarten können und diese dann auch kommunizieren. Denn Qualität wird erbracht und wahrgenommen… und die Wahrnehmung kann und muss kommunikativ gesteuert werden.

 

Aber Qualitätsmanagement darf sich nicht auf reine Fehlerfreiheit beschränken. Die objektive Leistung und Qualität muss durch das Qualitätsmanagement in ihrer emotionalen Wirkung berücksichtigt werden.

 

 



Dies setzen wir bei ELBE19 um, in dem wir die objektive Qualität in einen Ursache-Wirkungs-Zusammenhang mit Emotionen, Prozessen und der Erwartungshaltung (Kommunikation) im relativen Umfeld des relevanten Wettbewerbes stellen. Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass Qualitätskosten immer im richtigen Verhältnis zur Wirkung auf Kunden und Geschäftspartner stehen. Gefährliches Sparen oder unnötige, heißt wirkungslose, Ausgaben für weitere Qualitätssicherungsmaßnahmen unterbleiben. 


Basierend auf einer unserer Kernkompetenzen der Qualitätsforschung haben wir einen reifen Erfahrungsschatz im Feld des Qualitätsmanagements aufgebaut.

 

ELBE19 kann hier die Einführung eines vollumfassenden Qualitätsmanagementsystems anbieten oder auch punktuell unterstützen. Im Einzelnen können wir unterstützen z.B. in den Bereichen:

 

·         Unterstützung bei der strategischen Ausrichtung des Qualitätsmanagementsystems

·         Entwicklung von Verbesserungsmaßnahmen (Workshops)

·         Vermittlung des aktuellen Qualitätsniveaus sowie der Verbesserungsmaßnahmen an die relevanten, internen Anspruchsgruppen (Führungskräfte, Mitarbeiter etc.)  - Selling-in

·         Begleitung bei der Neueinrichtung von Qualitätsmanagement-Aktivitäten (Qualitäts-Offensiven etc.)

·         Unterstützung bei der operativen Ausrichtung des Qualitätsmanagementsystems

·         Unterstützung bei der Entwicklung eines unternehmensspezifischen TQM-Systems

·         Durchführung von internen Qualitäts-Audits

·         Etablierung eines effektiven, operativen Erwartungsmanagements

·         Unterstützung bei der Entwicklung und Implementierung einer qualitätsorientierten Ablauforganisation

·         Unterstützung bei der Entwicklung eines unternehmensspezifischen TQM-Systems

·         Unterstützung bei der Qualitäts-Planung, Qualitäts-Prüfung und auch der Qualitäts-Lenkung mit geeigneten Instrumenten

·         Entwicklung von qualitätsorientierten Anreizsystemen

·         Entwicklung und Implementierung eines Qualitätscontrollings


Markenmanagement

Das wertvolle Asset „Marke“ im Sinne der und eingebettet in die Unternehmensstrategie zu steuern und zu führen bedarf einer entsprechenden (Be-)Achtung diese Managementaufgabe.

Die Marke(n) zu pflegen, die Markenattraktivität für alle Anspruchsgruppen systematisch zu steigern und die Markenerlebnisse ideal und positiv zu gestalten stellen die Kernaufgaben des Markenmanagement dar.

Im Sinne der strategischen Stoßrichtung und der Positionierung ist das Markenmanagement dabei einerseits eine Top-Managementaufgabe, andererseits, im Sinne der Operative Umsetzung und kontinuierlichen Markenführung bzw- pflege ist jeder im Unternehmen beteiligt am „Markenmanagement“. Markenmanagement muss für alle mit Leben gefüllt werden – Markenmanagement ist keine Beschlusssache!

Das Markenmanagement entwickelt, überprüft und passt die Instrument der Markenführung aber „nur“ an, die Markenpflege und damit die Stabilisierung und auch Steigerung der Markenattraktivität obliegt allen Markenkontaktpunkt-Beteiligten.

 

Ihr Markenmanagement bzw. einzelne Teildisziplinen können wir in folgenden Feldern unterstützen:

·         Zielsystem für das Markenmanagement entwickeln

·         Markenmanagement-Prozesse implementieren

·         Unterstützung bei dem identitätsorientierten Markenaufbau (Positionierungsprozesse)  bzw. der positionierungsgetreuen Markenführung

·         Maßnahmen-Setting für das Corporate Behaviour

·         Entwicklung Markenkontaktpunkt- und Marketing-Controlling-System

·         Markenkontaktpunkt-Management etablieren

·         Employer Branding Programme: Vermittlung des relevanten Markenwissen an die Mitarbeiter

·         Interne Markenkontaktpunkt Audits

·         Mapping der unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen für die Markenführung

·         Entwicklung einer Markenidentität in Verbindung mit Mission + Vision des Unternehmens

·         (Weiter-) Entwicklung Markenpositionierung

·         Strategien gegen drohende Markenerosion 


Vertriebsexzellenz

Sehr gute Produkte und herausragendes Marketing alleine begründen nur in den seltensten Fällen einen nachhaltigen Unternehmenserfolg. Die Voraussetzung einer dauerhaft starken Absatzleistung ist eine dynamische, auf die Marktveränderungen reagierende Vertriebsstrategie, bei der Vertriebspläne und –instrumente sowie alle Vertriebsaktivitäten und Prozesse eng verzahnt sind mit den strategischen und operativen Elementen der Kommunikation, der Preispolitik und Produktmanagement.

Neben dieser Verzahnung zeigen sich in und für die Vertriebsorganisation sowie an den Schnittstellen zu den anderen Verantwortungsbereichen zahlreiche erfolgskritische Felder, die Ausgangsunkt einer weiteren Verbesserung oder zumindest dauerhaften Stabilisierung der Vertriebsleistung und damit dem Unternehmenserfolg sind.

Auf veränderte Bedingungen (Wettbewerb, Präferenzverschiebungen, technologischer Wandel im Produktbereich, demografischer Wandel, fortschreitende Digitalisierung) für die vertriebliche Arbeit vorbereitet zu sein, sollte dabei das Primat des Handelns sein…. Nicht erst reagieren, wenn die Vertriebsleistung nachlässt!

 

Für die Unterstützung Ihrer Vertriebsziele haben wir uns auf folgende Beratungsdisziplinen fokussiert:

·         Überprüfung der Vertriebsstrategie

·         Überprüfung Multi-Kanal-Strategie

·         Schnittstellenoptimierung

·         Etablierung oder Überprüfdung Vertriebskultur

·         Definition, Aktualisierung und Implementierung von Strukturen und Prozessen des Vertriebsmanagement

·         Optimierung Vertriebsplanung

·         Coaching

·         Überprüfung Kundenutzen

·         Kundenpriorisierung und korrespondierende Prozessgestaltung

·         Überprüfung, Anpassung und Entwicklung von Anreizsystemen 


b2b Kommunikationsberatung

In dem weiten Feld der b2b Marketing-Beratung haben wir uns auf die strategische Kommunikationsberatung konzentriert. Dabei spielt für die strategische Kommunikationsarbeit in mehrstufigen Vertriebssystemen zwischen Leistungsanbieter und Leistungsvermittlern eine besondere Rolle.

 

Die Beratungsdisziplinen auf die wir uns spezialisiert haben sind im Einzelnen:

·         Transmedia- und Kommunikationsstrategien

·         Digitale Markenführung

·         Digitales Marketing, inkl. Social-Media-Strategie

·         Kommunikationsprozesse

·         Kommunikative Change-Prozesse und

·         Knowledge-Management-Prozesse


RIA - Research Into Action

Für die Möglichkeit den aus der Marktforschung gewonnenen Erkenntnissen auch Umsetzungsmaßnahmen folgen zu lassen steht Ihnen ELBE19 mit einem reichen Erfahrungsschatz und einem großen Spektrum an Verfahrensweisen, Methoden und Tools zur Verfügung.

 

Der vorhandene theoretische Hintergrund in Verbindung mit den praktischen Erfahrungen der Unternehmensführung versetzt uns in die Lage die Vorgehensweise individuell auf die Spezifika Ihres Unternehmens auszurichten. Standards dienen dabei nur als Orientierung und stellen nicht die Lösung dar.

 

Hierbei zählen u.a. folgende Aufgaben zu den Kern-Kompetenzen von ELBE19:

·         Vertriebs-Coaching

·         Business Coaching

·         Führungs-Coaching

·         Markenkontakt-Audits

·         Optimierung von Beziehungsgeflechten

·         Entwicklung von Customer Journeys

·         Optimierung interne Service- und Kooperationsabläufe

·         Team-Coaching

·         Implementierung von Qualitätsmanagement-Maßnahmen

·         Qualitäts-Audits

·         Begleitung bei Veränderung-Prozessen


Marketing + Business Intelligence

Marketing + Business Intelligence schafft wertvolle Grundlagen für Unternehmer-Entscheidungen!

 

Die maximale Information aus Daten und Marktforschungsergebnissen abzuleiten ist Kernleistung von Marketing + Business Intelligence.

Vorliegende oder zu erhebende Daten oder Informationen so einzusetzen und miteinander zu verknüpfen, dass im Lichte der aktuellen Fragestellungen und der mittel- bis langfristigen Unternehmensstrategie bestmögliche Erkenntnisse resultieren ist der Anspruch.

Zum Portfolio unserer Dienstleistungen gehören dabei:

·         Modellbildung (Prognose, Media, Kunden- oder Markenmanagement, Werbeforschung, Potenzialschätzungen, Präferenzmessungen)

·         Datenverdichtungen (KPI-Systeme, Balanced Scorecards, Dashboards, Indikatorsysteme)

·         Daten-Integrationen

·         Datenanreicherungen

·         Datenfusionen